ein wenig Reich, ein bisschen Schauberger und ein wenig Tesla

Verwirbelungen, Chakren, Energie

Manchmal, wenn mir die Chemtrails zu viel werden, dann stell ich wieder für ein paar Tage unseren Chembuster auf und warte, was sich die nächsten Tage am Himmel tut. Oft war schon nach ein paar Stunden klarer Himmel zu sehen und dann geschah wieder überhaupt nichts - so ganz glücklich war ich damit nicht.


An was lagen diese Schwankungen, was lief da falsch?

Bei vielen, bei denen ich in ihrem Garten den Chembuster stehen sah, fragte ich mich oft, wo denn die große, beschriebene Wirkung ist – die Chemtrails waren nach wie vor zu sehen.

 

Also diskutierten wir wieder einmal über den Chembuster und den Cloudbuster was man ändern könnte um einen besseren Erfolg zu haben. Auch das Thema der Wüstenbegrünung ist für uns so faszinierend, dass sich unsere Gedanken ständig damit beschäftigen - wo steht unsere Wissenschaft und Politik – warum man kann man das nicht in Wüstengebieten einsetzen und damit den Hunger auf dieser Welt stoppen, und, und



Mitten in dieser Diskussion fiel bei Konrad „Verwirbelung“, und da machte es bei mir so richtig klick. Das ist es, von dem Schauberger ständig sprach, das ist es was Wilhelm Reich mit seinem Cloudbuster erreicht hat – die Verwirbelung.


Plötzlich war mir auch klar, dass unsere Energiedrähte, die DRA, eigentlich nichts anderes machen, wie eine Verwirbelung. Schauberger hat oft über die reinigende Wirkung im Wasser gesprochen – und vom Tod, wenn alles steht und erstarrt.


Man könnte hier sicherlich viel mehr anführen, wo man diese energetische Wirkung im täglichen Leben selber erleben kann. Die meisten nehmen sie leider nicht wahr, und doch ist es ihr Leben, ihre Gesundheit, das Weiterkommen und der Erfolg.


Denken Sie allein nur an die Musik, an den Schall – wie entspannend und wie gesund kann „gute“ Musik sein – wie schlecht aber auch, wenn Musik ausartet – wenn kein Fluss mehr da ist und Disharmonie entsteht, wenn das „DOR“ die Musik erreicht hat.

 

Ohne Verwirbelung gibt es kein Leben, ohne sie kann die Natur nicht existieren und gibt es keine Helix bei der DNA.


Alles in der Natur funktioniert in Richtung Verwirbelung. Ob es nun mit dem Wind erreicht wird oder mit dem Wasser – Bewegung, Drehung, Sog, Wachstum, Luft, Stürme, Aufwinde, Klima, alles hat diese Verwirbelungen in sich, Verwirbelung, die in einem kleinem Zentrum entstehen und sich dann über große Instanzen ausbreitet.

Oder nehmen wir nur die Chakren an unserem Körper

Auszug aus Wikipedia:

Die Yogaphilosophie geht davon aus, dass die Bewusstseinsebene eines Menschen von der Schwingungsfrequenz seiner Chakren abhängt (Schwingungslevel). Drehen die Chakren sich schnell, leuchten sie stark und sind ihre Farben klar, soll der entsprechende Mensch nicht nur körperlich und seelisch gesund sein, sondern sich auch auf einer hohen spirituellen Entwicklungsstufe befinden. Wenn alle sieben Hauptchakren einschließlich des Kronenchakras vollständig geöffnet sind und die Lebensenergie (Prana) ohne Blockaden und Störungen fließen kann, spricht man im Hinduismus/Buddhismus von einem „erleuchteten Menschen“.

So machten wir den ersten Versuch mit einem einfachen Ventilator

Eine „Schnapsidee“, mit einer sagenhaften Wirkung – ich selber war komplett überrascht.

Ein einfacher normaler Ventilator bringt uns die erhoffte Wirkung. Was noch idealer gewesen wäre, wenn wir die gedrehten Schaubergerrohre gehabt hätten – mit unserer neuen Technik können wir aber auch auf das verzichten.



Also, den Ventilator hingestellt (siehe Seite Chembuster) und gewartet was passiert.

Das Schöne und das Ungute war dann am nächsten Tag zu sehen – um 7h ein wunderbarer, blauer Himmel mit ein paar Wolken, die so scharf und leuchtend waren, wie ich sie schon lange nicht mehr gesehen habe.

Eine halbe Stunde später waren sie dann da - wie wahnsinnig zogen sie einen Streifen nach dem anderen kreuz und quer. Ich zählte über 25 Chemtrails im engsten Raum - einen Tag später war dann Ruhe.



Aus dieser Verwirbelungs- Idee entwickelte sich der zweite Himmelswirbler – davon im zweiten Teil -



28.April 2011
Bild/Quelle: www.wikipedia.de / NASA Langley Research Center (NASA-LaRC) / Fir0002

Kommentar zur Verwirbelung

Kommentar von Wolfgang Adm. |

Hallo Peter - schau Dir einmal folgende Seiten an:
www.desert-greening.com
und folgendes Video:
http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/922-desert-greening-als-regenmacher-in-der-wueste
hg Wolfgang

Kommentar von Peter Naujoks |

Ich möchte gern mir einen Chembuster bauen aber die Beweise das sich was auflöst fehlen mir noch ???Ich mache häufig die Vedische Feuertechnik Agnihotra die mir sehr gut tut !Meldet Euch wenn Ihr mehr wisst !

Zurück