Gesetze sind dazu da.......

Ein paar Beispiele von Protestaktionen, die ? positiv ? ausgegangen sind

 

Es bleibt nur zu beobachten, wie dann die Versprechungen umgesetzt und gehalten werden. Leider zeigt sich immer wieder, dass viele Gesetze umgangen werden und es je nach Gericht auch anders ausgelegt wird.

 

So gibt es jetzt wieder einmal das Problem mit genverseuchtem Honig, der ja nicht mehr in den Verkehr gebracht werden darf. Eine gerichtliche Auslegung besagt, dass der Imker die Schuld trägt, weil seine Bienen zu den genangebauten Feldern hinfliegen.
Fragt man sich nur, wie man das den Bienen beibringen kann 

25.10.2014

 

Interessant ist dabei, dass die Richter des Bundesverwaltunsgerichts in Leipzig keinen Grund sahen dem Kläger recht zu geben, weil in Deutschland kein Genmais in absehbarer Zeit angebaut werden wird.

 

Nachdem jetzt aber auch das Mais-Gensaatgut in der EU von der US Firma "Pioneer - 1507" durchgewinkt wird, stellt sich die Frage, was so ein Urteil soll!!!

 

 

Saatgutverordnung abgelehnt - Monsanto und Co erleiden schwere Niederlage

11.März 2014 - Eine große Mehrheit der EU-Abgeordneten lehnten den Vorschlag der EU-Kommission für eine neue Saatgutverordnung ab. Ein großer Erfolg der Bürger, die sich an den Petitionen beteiligt haben, vielleicht aber auch deswegen, weil demnächst die EU-Wahlen bevorstehen.

Der wunde Punkt - im Herbst steht dieses Thema "Saatgutverodung" wieder an der Tagesordnung - bis dahin wird sich sicherlich einiges ändern.

 

das Patentamt in München entscheidet anders

26. Februar 2014 München. Heute erteilt das Europäische Patentamt (EPA) in München dem Konzern Monsanto ein Patent auf die Untersuchung und Auswahl von Sojapflanzen (EP08742297).

weiterlesen...

EU-Agrarausschuss erteit der Saatgutverordnung eine Absage

Saatgutverornung der EU

der Erfolg ist noch nicht endgültig - es kann sich noch vieles ändern!

13.Feb.2014

Mit 37:2 Stimmen hat sich der Agrarauschuss des EU Parlaments gegen einen neuen Entwurf der Saatgutverordnung ausgesprochen und ihn zur EU-Komission zurück überwiesen. Diese hat nun die Aufgabe diese jetzt zu überarbeiten oder abzulehnen. (Europaparlament peilt Verschiebung der EU-Saatgutnovelle an)

Wie wir aus der Vergangenheit wissen, wird so lange gedreht und gefeilt, bis es den "großen" Saatgutfirmen passt. Ob dann die Landwirte, Gärtner oder kleinen Firmen dann in Zukunft ihr Saatgut selber herstellen können, das ist hier die Frage.

 

Tatsache ist eines, dass man heute in vielen Märkten nur mehr Hybridsamen bekommt und dann auch noch Samen, die überhaupt nicht mehr aufgehen.

 

Quelle:  http://www.agrarheute.com/saatgutverordnung

REWE steigt auf gentechnikfreies Geflügelfutter um

Genfrei einkaufen...

Der Druck der Verbraucher in Österreich auf genfrei gefüttertes Fleisch wird immer stärker. So geht REWE als erstes Unternehmen in Österreich einen neuen Weg und macht selbst Druck auf die Erzeuger!


Zu hoffen ist nur, dass sich auch in Deutschland und in anderen Märkten diese Einstellung zu "genfrei" bald ändert.

1.Jänner 2012

Genhonig muss aus den Regalen -

EU-Gericht schützt deutsche Imker

In den Regalen deutscher Supermärkte finden sich viele Honigsorten vor allem aus Nord- und Südamerika, wo weitaus mehr Gentechnik-Pflanzen angebaut werden als hierzulande. Dieser Honig darf nur noch mit einer gesonderten Zulassung verkauft werden....

Der Freilandanbau gentechnisch veränderter Pflanzen in Deutschland steht möglicherweise »vor dem Aus»!

6.September 2010