die Spiritualität in uns für den Erfolg

der Himmel über mir
knipseline_pixelio.de

TEIL 1

Wie erreichen wir unsere Ziel am leichtesten?

Sie werden jetzt sicherlich sagen - Tausende haben über diese Themen geschrieben, wir haben alles versucht und nichts hat geholfen!

Und trotzdem gibt es eine der einfachsten Methoden oder Möglichkeit damit Sie weiterkommen. Dabei ist das nichts Neues und viele machen es auch täglich, ohne zu wissen was sich da abspielt, oder wie sie es richtig einsetzen.

Ich weiss nicht ob Sie das kennen - sie arbeiten und arbeiten und nichts passt, nichts geht weiter, der Erfolg ist gleich null und Resignation überkommt uns immer mehr. Man will aufgeben und alles was man bisher gemacht hat wird angezweifelt, vor allem von unserer Umgebung. Du kannst es nicht und wirst es nie schaffen, hör auf und mach einen anderen Job usw. - wer kennt das nicht. Und gerade das ist es was uns noch mehr abstürzen lässt, die mangelnde Unterstützung unserer Familien, Freunde und Partner.

Zunächst aber muss ich Ihnen einiges zu den vielen irreführenden Meldungen im Internet und den Medien erklären, so wie ich es sehe.

Man redet von Illuminaten, von Bilderbergern, von Freimaurern und von dubiosen Organisationen die im Hintergrund die Welt manipulieren. Man redet vom MultiKulti, bekritelt sie, innerlich wäre man bei manchen gerne dabei um mitreden zu können.

in Wirklichkeit sind ja wir alle die eigentlichen Brötchengeber der, sagen wir jetzt einmal "Bündler". Ohne uns würden sie nie so viel verdienen, ohne uns gäbe es so manches Unternehmen nicht. Wir sind es aber auch, die den Grossen ihre Stimme geben!!!

Was haben alle diese "Geheimgesellschaften" gemeinsam?

Ich muss sagen, dass ich früher darüber wenig nachgedacht habe, weil mir als erstes immer das Negative aufgefallen ist, wie auch dass sie die Weltherrschaft erreichen wollen - so zumindest wird es uns ja täglich serviert.

Nun - was haben sie wirklich gemeinsam? Ganz einfach sie vernetzen sich und bilden Gemeinschaften, machen ihre Rituale, halten ihre Gelübde und Versprechungen und helfen sich gegenseitig. Manche Völker machen das sogar im Grossen, Firmenimperien machen das in ihrem Rahmen durch eine eigene Firmenphilosophie. Manche bekannten japanischen Grossfirmen schwören ihre Mitarbeiter auf ihre Firma mit Gelübde ein - und das mit sichtbarem Erfolg!!

In der Bibel steht ein wichtiger Satz: "Wo zwei oder mehr in meinem Namen reden, da steh ich mitten unter Euch!"

Was bedeutet das nun wieder? Je mehr ein Ziel verfolgen und das unter seinem Schutz machen, desto mehr wird für sie Positives passieren.

Das ist das eine Geheimnis, das diese sogenannten "Geheimbündler" für sich in Anspruch nehmen - die Vernetzung und das Gemeinsame!

Und gerade das ist das Problem beim Volk - sie können sich nicht vernetzen, weil ihnen täglich durch die Medien gezeigt wird, was sie alles kaufen müssen und wo es lang geht. Dass jeder Konkurrent und Einzelkämpfer ist - sehen wir doch täglich bei diesen hirnlosen Sendungen wie BigBrother und ähnlichen gemeinschaftsfeindlichen Sendungen.

 

In Griechenland, wo sich die Bilderbergers zusammensetzten, oder in Canada bei dem G6 Gipfel gibt es jedes Jahr Grossdemonstrationen und Unruhen. Autos von nichtbeteiligten Menschen brennen, Auslagenscheieben der Geschäfte werden zertrümmert und wütende Menschen schlagen auf Polizisten ein. Statt sich zusammen zu schliessen und einen Gegenpol zu schaffen, zerstören sie Vermögen ihrer "Mitmenschen". Wenn diese unnötige zerstörerische Energie umgewandelt wird, dann erst können wir wirklich was erreichen.

 

Sie haben das Wissen, sie haben Menschen der verschiedensten Richtungen,
die dieses "Team" ergänzen.

Was geschieht nun im Volk - Ja "sie müssen ihre Erfahrungen machen, Erfahrungen, die einer von den Bündlern schon längst gemacht hat. Sie müssen täglich lernen - für was? Jeder lernt das Gleiche und wir stehen und rotieren im Kreis. "Bündler" tauschen ihre Erfahrungen aus und bündeln sie in der Gemeinschaft. Da genügt es wenn einer Rechtsanwalt ist, wenn einer Architekt oder Geschäftsmann ist - sie tauschen sich aus.

Das Volk kann das nicht, weil alle Einzelkämpfer sind.

Dazu ein kleiner Vergleich aus der Natur:  Affen bilden eine Gruppe, eine Einheit, sie leben ähnlich wie der Mensch in Gruppen. Nur mit dem Unterschied, dass sie untereinander kommunizieren. Wenn sich einer verletzt, oder unangenehme Erfahrungen macht, dann wird er das an seine Artgenossen weitergeben.

 

Ein Braunbär ist mehr der Einzelkämpfer - er wird den Bienestock, wegen des süssen Honigs, hunderte Male versuchen auszurauben und wird jedes Mal von den Bienen attakiert werden, wird gestochen und bekommt die schmerzhaften Stiche sehr unangenem zu spüren. Wenn man einmal darüber Filme gesehen hat, wie sie sich am Boden krümmen und wälzen und ihre Nasen dabei versuchen von den Bienen frei zu bekommen, dann fragt man sich, warum er das immer wieder tut. Es ist so wie beim Menschen, dabei ähneln wir doch mehr den Affen als Herdentier!!

 

Nun - sind Sie ein Bär oder ein Gruppenmensch - ein Bär der nichts einsehen will und immer ein Einzelkämpfer bleiben wird, oder ein Gruppenmensch, der von den anderen lernen kann und vergangenes Wissen weiter entwickelt?

 

Wie es wirklich geht, bald auf der nächsten Seite - ich verspreche Ihnen - Ihr Leben wird sich ändern - und was bei mir funktioniert, funktioniert auch bei Ihnen!!!!!!

aegeus

Zurück