Strahlensucher oder Strahlenflüchter

Fischbecken

krankmachende Zonen für Tier, Pflanzen und Mensch -

Kaum ein Gebiet ist von Zweiflern und Wissenschaftlern so angeschwärzt worden wie die Radiästhesie oder die Rutengeherei. In keinem Gebiet gibt es aber auch so viele unterschiedliche Messungen und Meinungen wie beim Rutengehen. Und doch spüren die Rutengeher Störfelder, die für Mensch, Tier und Pflanzen schlecht sein können, aber umgekehrt auch gut sein können.

Störfelduntersuchungen in der Natur

Alte aufgeschlossene und erfahrene Rutengeher kennen sich bei Störfelduntersuchungen gut aus und bringen die besten Mutungen. Jahrelanges üben und kontrollieren der Ergebnisse, beobachten der Natur und der Tiere, aber auch der Menschen, bringen dem Rutengeher die nötige Sensivität, Sicherheit,  und eine neutrale, von Gedanken unbeeinflusste Herangehensweise.

Beobachtungen von Pflanzen und Tieren

Der Umgang mit Pflanzen und Tieren zeigt dem Rutengeher unbeeinflusste Ergebnisse, die mit Placeboeffekten absolut nichts zu tun haben. Ständiges Training der Gedanken und der Fühligkeit mit den Händen sind ebenso eine Pflicht, wie das Beherrschen von Theorie und dem Umgang mit Messgeräten.

Forellenkrankheiten im Aufzuchtbecken

Ich möchte Ihnen ein Beispiel von Forellen zeigen - zwei gleiche Becken - in dem einen die Jungfische und in dem anderen die grösseren Forellen. Bei den Jungfischen gab es nie Schwierigkeiten, aber bei den älteren Forellen trat öfters ein weisser Pilz auf. Als ich davon hörte, dachte ich sofort an ein schlechtes Energiefeld - So war es dann auch - wie ich bei meinen Testungen spüren konnte.

Versuch mit dem 3er DRA für eine Rechtsdrehung im Wasser

Mein Versuch war nun einen 3er DRA auf ein schwimmendes Styropor zu stecken und auf dem Wasser schwimmen zu lassen. Und siehe da - das negative Feld war plötzlich verschwunden.

Alles Phantasie - oder doch nicht?

Lernen auch Sie einen der interessantesten Berufe - einen Beruf bei dem man nie auslernt und der Sie jeden Tag auf's Neue fordert -

 

aegeus

Zurück