Rumoro - Nachrichten

jeder dritte Single von Armut betroffen

(Kommentare: 1)

Armut in Deutschland

 

Eine Schande für dieses Land

Wenn sich Politiker loben und angeblich alles für "ihre" Bevölkerung machen, dann haben sie Scheuklappen was die Armut in diesem Land betrifft. So stieg die Armut bei den Singles, Alleinerziehenden, Geringverdienden und älteren Menschen von 21,5% (2006 - 2016) auf 32,9% (N-TV).

 

Sie reden nicht von den steigenden Lebensmittel- und Mietpreisen, von den Nullzinsen, der Inflation - aber sie loben 3% Rentenerhöhung und von Kindergelderhöhung um 2 Euro!! - was für ein Hohn.

Verbraucher mussten unter anderem deutlich mehr für Nahrungsmittel zahlen (plus 3,6 Prozent) als vor Jahresfrist (28.9.2017 - Spiegel)

 

Sie reden auch nicht dass sich der Staat durch die Nullzinspolitik Milliarden erspart und dass Geld der Sparer ständig weniger wird.

 

Sie reden nicht von den Tausenden (auch Kinder) die auf der Straße leben. Gäbe es keine Tafeln deren Mitarbeiter alles kostenlos machen, würde es noch viel schlimmer aussehen.

 

Hunderttausende Rentner können sich keine warme Mahlzeit mehr leisten - so schaut es bei uns aus! Steigende Mieten und eine große Wohnungsnot machen es immer schwieriger ein kostengünstige Wohnung zu finden (www.welt.de)

 

Man muss sich doch in solchen Situationen fragen warum die Politik die letzten 20 Jahre so versagt hat - man muss sich auch fragen was all die Versprechungen vor Wahlen noch taugen - und man sollte die Politiker fragen für was wir unser ganzes Leben Steuern gezahlt haben - was sie damit gemacht haben.

 

Lebensmittel - das ist neben den steigenden Mieten die größte Ausgabe, sie stiegen um 3,8% und dann bekommen die Rentner "satte" 3% mehr - ist doch ein gewaltiges Minus und die Politiker loben das als ihren "sozialen" Erfolg.

(ähnlich verhält es sich auch bei den Familien und den Arbeitslosen)

 

Lernt endlich einmal rechnen und verkauft nicht Ramschware - jeder normale Geschäftsmann würde seine Kunden verlieren und zugrunde gehen wenn er sie so anlügt!!!

 

Was man noch erwähnen sollte ist die Altenbetreuung in den Heimen und den Zustände dort weil keine Geld für mehr Pflegekräfte da ist - so ein reicher Staat !!!


Warum haben sie die Banken und andere Staaten mit Abermilliarden gerettet und warum retten sie nicht die eigene Bevölkerung !!

 

Liebe Politiker, Regierende - wundert euch nicht dass der Frust immer größer wird und redet nicht immer davon dass wir ein reicher Staat sind!

Denkt einmal nach was ihr für unsere eigene Bevölkerung machen könntet - baut keine Paläste, Flughäfen, Bahnhöfe.... die Milliarden kosten, gebt lieber das Geld für jene aus die es wirklich brauchen - damit würdet ihr jede Menge an Arbeitsplätzen schaffen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Gert |

Hier wird wieder auf die Politiker geschimpft, aber wer hat sie gewählt? Diese Wahl war doch für die Katz, nichts hat sich geändert wieder die gleichen Parteien an der Macht die uns alle verkaufen.
Wo sind denn die wählen gehen? Die immer die Verantwortung auf andere abschieben, aber selber nicht den Mut haben was zu verändern. Immer nur schimpfen das bringt uns doch nichts, wir alle haben es doch selber in der Hand, das alles zu ändern, wir sind das Volk von uns geht das Recht aus schon vergessen? Das musste mal gesagt werden.