die ECT-Therapie - eine neue schonendere Krebs-Therapie?

Weber



Prof. Dr. Weber beschäftigt sich seit vierzehn Jahren
mit der ECT Therapie (Electro-Cancer-Therapie)

Er setzt diese ECT-Strom-Therapie als Schwerpunkt in der Onkologie ein.

die Perkutane – Elektro – Tumortherapie
oder die ECT-Therapie in der Krebsbehandlung

…ist keine Erfindung der Neuzeit. Jedoch war durch die Entdeckung der Röntgenstrahlen und ihr steigender therapeutischer Einsatz die Elektrotherapie und ihre Anwendungsmöglichkeiten im medizinischen Bereich weniger beachtet worden. Der Pariser Hautarzt F.J. Darier (1856-1938) berichtete über Heilung von malignen (bösartigen) Melanomen durch perkutane Nadelelektroden und Strom von einigen milli Ampere.

Die Perkutane – Elektro – Tumortherapie ist nicht zu verwechseln mit der Hyperthermie oder anderen Formen der Elektrotherapie!

Durch die Pionierarbeit von Dr. Rudolf Pekar Bad Ischl, der seit Anfang der siebziger Jahre die Methodik der Galvano Methode verfeinerte und durch die Veröffentlichung seiner Erfahrungen, sowie schwedische, österreichische und US-amerikanische Forschungsarbeiten sind wir heute in der Lage, eine Tumortherapie mit galvanischen Strömen erfolgreich durchzuführen

 

Heilpraktiker - Univ.Prof. Dr.Hans-Peter Weber

- seine Erfolge geben ihm recht -  die bürokratischen Hürden sind jedoch noch zu überwinden - zu stark ist der Druck von der anderen Seite und zu schwach ist die Unterstützung von Politik, Medien und Krankenkassen. Mittlerweile arbeitet er fast nur mehr in Spanien, wo Wissenschaftler mehr Freiraum haben und nicht wegen jeder Kleinigkeit abgestraft werden -

 

Sehr überzeugend sind die Behandlungserfolge:

insbesondere beim Brustkrebs, Prostatakrebs und vor allem auch beim Hautkrebs. Aber auch bei anderen Krebserkrankungen gibt es gute Therapie-Erfolge in der Behandlungsstatistik zu verzeichnen.

Chinesische Studie belegt den Therapieerfolg und belegt die Deutsche Studie.

Zur Zeit wird die ECT-Therapie bei Krebs, vor allem in China, Russland, Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Spanien angewendet.

 

Auch wenn die sogenannte Schulmedizin der ECT-Krebs-Therapie bisher ablehnend gegenübersteht, ist Prof.Weber überzeugt, dass die viel versprechenden Erfolge zu einer baldigen Integration und Anerkennung dieser Tumortherapie führen werden.

 

Welcher Krebs-Patient wünscht sich nicht eine nebenwirkungsarme Therapiemethode, mit der sein Krebs-Tumor sanft und zuverlässig ambulant entfernt werden kann?

 

Mehr über die ECT- Krebs-Therapie

 

Prof.Dr. Hans-Peter Weber ist geschäftsführendes Mitglied der
INTERNATIONALEN GESELLSCHAFT FÜR ONCO-BIO-THERAPY

 

aegeus 30.Jän.2011

Ergänzung zu med. Krebsbehandlung

US-Forscher: Viele Brustkrebs-Operationen nicht erforderlich

Andreas von Rétyi

Viele Brustkrebs-Operationen haben bei Tumor-Patientinnen keine lebensverlängernde Wirkung. Im Gegenteil. Das belegen jetzt in den Vereinigten Staaten veröffentlichte Ergebnisse von Langzeitstudien. Auch die operative Entfernung von Lymphknoten bringt keine Vorteile, sondern meist nur Schmerzen und Probleme.
http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/was-aerzte-ihnen-nicht-erzaehlen/andreas-von-r-tyi/us-forscher-viele-brustkrebs-operationen-nicht-erforderlich.html

Zurück