Gedanken, Matrix, Ziele, Wünsche und Erfolg

Rainer_Sturm/Pixelio.de

Als ich vor einigen Wochen ein Video über die Matrix, Göttlichen Ordnung, oder wie auch immer wir das nennen wollen gesehen habe, kam mir ein Gedanke warum da draußen nichts mehr funktionieren kann.

 

Ein paar Tage danach sagte ich ein paar Mal zu Bekannten: es kommt mir so ähnlich vor wie beim Turmbau zu Babel, wo dann plötzlich alle in verschiedenen Sprachen gesprochen haben und keiner sie mehr verstehen konnte.

 

Warum verzettel wir uns immer mehr

Auf was für einer Stufe der GROSSEN Pyramde stehen wir eigentlich - vielleicht ganz unten, weil wir alle etwas anderes sagen? Weil wir alle die verschiedensten Interessen haben und nicht gemeinsam ein Ziel verfolgen können. Wenn ich was sage, dann kommt gleich das vielleicht oder das ABER und schon reden wir von einem anderem, seinem oder ihren Thema.

Wer ist da, der meine Gedanken mit verfolgen kann, oder gar weiter ausbauen will - haben Sie sich auch manchmal diese Fragen gestellt?

 

Hat nicht jeder seine Probleme, und warum können wir diese nicht nacheinander und gemeinsam lösen?

 

Warum ist es so schwer "komm ich helfe dir dabei" zu sagen - ich habe andere Möglichkeiten dazu, oder ich kenne jemanden, der kann dir dabei helfen. Wieso helfen wir uns nicht mehr gemeinsam und werden immer mehr zu Außenseitern der Gesellschaft?

 

Warum weichen wir immer von den wichtigen Themen ab und suchen immer das Unmögliche, wenn doch die Lösungen so nahe sind? Geht es mir besser, wenn ich mit viel Fragen und einem vollen Kopf mit Problemen, neuen Ideen die man kaum verwirklichen kann, von Versammlungen oder Stammtischen nachhause komme?

 

Ist es nicht besser wenn wir alle an einer gemeinsamen Sache arbeiten und nach einiger Zeit sagen können "Wir haben es geschafft"?

 

Jetzt kommt meine Frage: sprechen wir mit einer gemeinsamen Sprache? Und was haben die da OBEN uns voraus?

Ich werde es ihnen sagen, was sie tun - egal ob das jetzt Geheimgesellschaften sind, unsere sogenannten Politiker-Eliten, Bilderberger, Templer und wie sie alle heißen mögen - sie alle machen eines, sie verbinden sich und planen, diktieren - und, sie konzentrieren sich nur auf ein bestimmtes Thema.

Was machen wir - haben wir einen Plan, konzentrieren wir uns richtig?

Nehmen wir nur eine Demo her, wo tausende marschieren und lautstark gegen etwas protestieren. Wo sind ihre Lösungen und was könnten sie selber alles in ihrer Umgebung machen - gemeinsam Lösungen finden, planen und handeln.

 

War super - ich war auf einer Demo und da hat einer die "Wahrheit" gesagt, und es war toll, so viele Leute die ich kennen gelernt habe und die alle gemeinsame Interessen haben - ja welche denn??!!!

Zuhaus dann angekommen, wieder der gleiche Trott - am nächsten Wochenende marschieren wir wieder.

 

Ist ja nichts Schlechtes zu demonstrieren - der Gedanke muss aber auch unter der Woche präsent sein, im Gespräch mit den Nachbarn, der Familie, den Arbeitskollegen....

 

Ein kleines Beispiel wie es funktionieren kann und auch für uns funktionieren wird:

Vor einigen Wochen erzählte mir ein Leser wie er zu seinem Erfolg kam und wie sich sein Leben gewaltig änderte.

 

Was war sein Geheimnis - er hat es uns verraten - es ist allein nur die Konzentration der Gedanken auf ein bestimmtes Thema

Dann sagt er mir, dass er seine ganze Familie mit einbezogen hatte, von den Kindern bis zu seinen Eltern - alle glaubten an seinen Erfolg, keiner war da der zweifelte. Im Gegenteil seine Eltern und seine Frau unterstützten ihn wo sie nur konnten mit neuen Ideen zu seinem Thema. Nach einem Monat musste er schon zwei Leute einstellen, obwohl ihn sein Vater unterstützte, wo er nur konnte. Heute hat er über zwanzig Mitarbeiter, ein neues Haus und neuen Wagen.

 

Zu mir sagte er: ich möchte Dir von meinem Erfolg erzählen - auch ich habe es von jemanden erfahren - es ist so einfach man muss nur daran glauben und mit seinen Gedanken ständig dabei sein. Wenn das viele mit ihren Gedanken machen und vor allem können, dann kann man wirklich "Berge versetzen". Ich bin meiner Familie sehr dankbar, dass sie da mit getan und mich voll unterstützt hat.

Jetzt bin ich frei für andere Gedanken, zum Beispiel für meine Familie - ich möchte das wieder zurück geben was sie mir gegeben haben.

 

 

Konzentration der Gedanken, richtige Übergabe an die Matrix und die richtige Wunscherfüllung

demnächst gehts weiter......