umstellen auf Ökostrom - was bringt das?

Viele scheuen noch eine Umstellung auf einen anderen Stromanbieter

Die nächste Atomkatastrophe, nach Tschernobyl, in Japan erhitzt die Gemüter pro und kontra Atomstrom. Die einen, die davon warnen, dass die Stromversorgung zusammenbricht und die anderen, die vor Folgen einer Katastrophe bei uns warnen. Nun - ich glaube man braucht da nicht lange nachdenken was sinnvoller ist, angesichts der Schäden einer einzigen Katastrophe, für Menschen und Natur. Wo den meisten die Vorstellung fehlt, da ja Atomstrahlen nicht sichtbar sind, über eine Verstrahlung riesiger Gebiete auf Hunderte Jahre!

 

Also nahm ich meinen Hörer in die Hand und sprach mit zehn Bekannten über die Thematik.

  • Drei kannten sich gut mit dem Thema aus
  • Sieben wissen nur aus den Medien wegen der Gefährlichkeit
  • Alle sind durch Japan, einem Hochtechnologie-Land, entsetzt über diese Atom-Katastrophe
  • Alle sagen, dass es auch bei uns Erdbeben geben kann - es hat ja die letzten Hundert Jahre schon genug gegeben - die Frage ist nur wann es wieder passiert !
  • zwei können sich auch eine Bedrohung durch Terrorismus vorstellen

Und am Schluss stellte ich die entscheidende Frage, ob sie schon auf Ökostrom umgestellt haben!

  • NEIN - war die Antwort bei allen zehn -
  • Jetzt muss ich mich fragen, was da verkehrt läuft - macht sich da keiner Gedanken ?
  • Ist es so wie bei den Lebensmittel, dass nur mehr der Preis entscheidend ist ?
  • Geht es nicht mehr um die Qualität ?
  • Haben Natur, Umwelt, Ernährung keinen Wert mehr - sind Autos, Bekleidung, Luxus wichtiger wie unsere Gesundheit ?

Irgendwann wird unsere Luft und unsere Nahrung wieder den Stellenwert bekommen, der ihr zusteht - nämlich der, dass wir beides zum Leben brauchen und dass dort der Ursprung unserer Gesundheit ist.

Irgendwann werden unsere Politiker einmal begreifen müssen, vor allem wenn sie Kinder und Enkelkinder haben, dass sie es in der Hand haben, für ihre Enkelkinder Verantwortung zu übernehmen!

 

Haben Sie schon auf Ökostrom umgestellt?

Wer wirklich handeln will und damit auch einen wichtigen Schritt in die Zukunft machen will, der schaut hier rein und reagiert:   >>>>>zum Ökostromrechner

 

oder direkt bei einem der Ökostromanbieter:
 

Lösungen von denen niemand spricht - überschüssiger Strom in der Nacht:

  • Hinaufpumpen des Wasssers in Speicherseen

  • Wasserstofferzeugung

  • billigere Nachtheizungen

 

Können auch Sie Lösungen anbieten, so schreiben Sie uns bitte!

 

 

25.März 2011  aegeus

Kommentare zum Ökostrom

Kommentar von Sandra |

Hallo MD -
Oliver Janich ist ja auch überall im Internet zu finden, schreibt für 3 Zeitungen, ist also auch im "Kapitalismuskomplott" gefangen! Seine Bücher sind das übliche an Angriffen, Geschwätz und bieten absolut keine "vernünftigen" Lösungen an.
Es gibt Menschen, denen halt immer noch der Atomstrom mit seinen Atomunfällen gefällt und die dieser Lobby huldigen - ich nehme nicht an, dass MD dazu gehört, oder doch!!

- bitte Lösungen und nicht polemisieren -

Nicht jedes Buch, das am Markt ist, ist auch sinnvoll!

"Rezensionen - Amazon
Von diesem Elaborat kann ich nur abraten. Sehr hilfreich und zutreffend sind die 1 Stern Rezensionen. Gespickt mit Unlogik und falschen Behauptungen, muß dieses Buch der Ablage P zugeführt werden.

Was der Autor schreibt

"Solarstrom ist bis zu zehnmal teurer als herkömmliche Energiequellen. Das heißt, dass zehnmal knappere Ressourcen verschwendet werden. Sie sind teurer, weil bei der Herstellung der Solarzellen im Vergleich zu fossilen Brennstoffen mehr Energie verbraucht wird, als sie später produzieren, sonst wären sie ja billiger als die herkömmlichen Energieträger. Simple Logik."

ist nicht nur unlogisch, sondern schlicht falsch. Die energetische Amortisation der Solarzellen liegt bei durchschnittlich 5 Jahren. Das heißt, eine Solarzelle liefert innerhalb 5 Jahre die menge Energie, die zur Herstellung aufgebracht werden musste.
Da Solarzellen min. 20 Jahr lang Energie liefern, liegen sie Umwelttechnisch im absolut grünen Bereich.

Derartige "Ungereimtheiten" bietet das Buch zu hunderten. Leider muß ein Stern vergeben werden."

Kommentar von MD |

Das Buch von Oliver Janich "Das Kapitalismuskomplott"
sollte man lesen und sich dann Gedanken machen zu Oekostram.
Nicht alles was Gruen ist, ist auch sinnvoll!

Zurück