ist freie Energie gewollt - warum wehrt sich die Wissenschaft?

Will der Staat überhaupt freie Energie?

Schon in ein paar Jahren könnte es Wirklichkeit werden - ist es das Aus der großen Energieriesen? Wohl kaum, sie werden alles versuchen solche Erfindungen platt zu machen - und die Politik schaut wieder einmal zu, der Staat würde ja sehr viele Steuergelder verlieren. Das sieht man ja ständig an den explodierenden Treibstoffpreisen, wo der Finanzminister immer der Hauptgewinner ist.

 

Wie Kurzsichtig - den Menschen bliebe mehr übrig und könnten ihr Geld in sinnvollere Produkte investieren, und damit zu einen besseren Lebensstandard kommen.

und die Wissenschaft - für sie sind Alternativen uninteressant

Sie lassen sich ihre Millionen an Fördergelder für Studien an Wind, Solar, Algen, Biokohle nicht wegnehmen. Und überhaupt - für die meisten Alternativen gibt es ja keine wissenschaftlichen Beweise und das darf dann auch logischerweise nicht funktionieren - das würde ja die kompletten Lehrmeinungen über den Haufen werfen. Und dann auch noch Menschen, die nie studiert haben - wie zum Beispiel ein Schauberger.

Ach ja - die meisten Erfindungen der Vergangenheit waren Tüftler und einfache Forscher, die Visionen hatten und keine Studien für Millionen gebraucht haben, um zu beweisen dass .....

Und so ist es auch bei der kalten Fusion - niemand kann es erklären, aber es funktioniert doch - und nur das allein ist wichtig!

 

( 17.Dez.2016 altes Video wurde gesperrt - neues Video gefunden)

 

 

Freie Energie und kalte Fusion

Zurück