Gesundheit und Energie bis ins hohe Alter

 

Ohne ihr funktioniert nichts, ohne ihr gibt es kein Leben - die Energie!

Stellen Sie sich vor, Sie gehen zum Arzt, lassen sich untersuchen und er sagt zu Ihnen: Sie haben einfach zu wenig Energie! Das ist schuld, dass Sie ständig müde und ausgelaugt sind, auch Ihre Organe funktionieren nicht mehr richtig und ihre Leistungsfähigkeit ist stark herabgesetzt.


Wird er das überhaupt sagen? Wahrscheinlich nicht – damit würde er der Medizin ein schlechtes Zeugnis ausstellen und ihr jahrelange Ignoranz bescheinigen.


Ihnen wird aber an Hand von Erfahrungen mit natürlichen Hausmitteln und Omas Rezepten einiges klar werden was Jahrhunderte zur Behandlung hergenommen wurde.


Ein paar Beispiele dazu: Wurde nicht kranken und ausgelaugten Menschen eine stärkende Hühnersuppe gemacht? Oder bekamen wir nicht öfters eine stärkende Knochensuppe, die stundenlang geköchelt wurde? Mussten wir nicht als Kinder Lebertran einnehmen, auch wenn er noch so grauslich war? Gab es nicht einen Apfel, Butterbrot, Milch oder Joghurt zur Pause in der Schule? Wenn wir krank waren mussten wir im Bett bleiben und schwitzen.


All das waren Erfahrungswerte ohne Wissenschaft, aus dem gesunden Menschenverstand heraus gewachsen. Haferflocken oder Griesskoch zum Frühstück war doch stärkend für den ganzen Tag, und was wir heute wissen, treibt es tatsächlich die gemessene Energie nach oben!


Oder was machen Fusswickeln? Sie stärken und geben Energie in die Meridiane!

Wasser in allen möglichen Anwendungsgebieten wusste schon Pfarrer Kneipp. Er setzte es erfolgreich bei allen möglichen Krankheiten ein und auch heute kommt man immer mehr zu den Erkenntnissen, dass die Alten in vielen Dingen recht hatten.


Früher war es normal, am Abend nach schwerer Arbeit ein Fussbad zu nehmen - es ist wieder die Energie, die im Wasser steckt!  Warum tun wir es heute nicht mehr und lernen aus Erfahrungen der Alten?


Das Um und Auf aber ist, dass jeder einzelne sein Leben in die Hand nehmen muss. All diese Hilfen und Möglichkeiten kann ihm keiner abnehmen – er ist selbst zum Tun verpflichtet.

Es sind keine Pulverln mit allen möglichen Nebenwirkungen, die zwar schnell wirken ohne dass ich viel tun muss, die mir aber auf lange Sicht viele Schwierigkeiten bereiten werden.


Das grosse Geheimnis der Energie

Damit wir den Begriff Energie für unsere Gesundheit verstehen, müssen wir uns ein wenig mit den Körperzellen beschäftigen. Spätestens dann werden wir merken wie wichtig gesunde Plätze, gesunde Nahrung für ein Wohlbefinden ist.


Die Körperzelle wird umgeben von einer Fettschicht, die zwei wichtige Stoffe trennen, Kalium und Natrium. Wenn die Zelle angeregt wird, dann findet ein Austausch zwischen Natrium und Kalium statt und das wiederum erzeugt eine Spannung von ca 70mV, wohlgemerkt bei einem gesunden Körper, bzw. Zelle. Diesen ganzen Prozess nennt man Natrium- Kaliumpumpe.


Werden nun die Zellen von aussen gestört, dann verlieren sie Spannung, oder auch Stromstärke und können sie nicht mehr mit genug Energie versorgen. Die Folge sind dann Zellentartungen die durch eine gestörte Zellteilung und durch mangelhafte Energie entstanden sind.

Jetzt sagt aber Spannung allein noch nichts aus, dazu ein kleines Beispiel:

Zur Spannung, gemessen in Volt (V) brauchen wir noch eine zweite Masseinheit und das sind die Ampere (A).
Ein Beispiel: Mit einer kleinen Taschenlampenbatterie mit 12 V können wir zwar eine kleine Taschenlampe betreiben aber kein Auto starten – umgekehrt ist es aber leicht möglich. Im Gegenteil wir könnten damit hunderte kleine Taschenlampen mit Energie versorgen.


Ähnlich ist es auch im Körper – haben wir zu wenig Energie, wird der Stromfluss bald erschöpft sein und die Körperzellen werden nicht mehr richtig arbeiten. Wir spüren das dann oft als extreme Müdigkeit und mit allen möglichen Krankheiten. (Gemessen wird hier übrigens mit NanoAmpere).


Geben wir dem Körper wieder Energie in Form von Schlaf , Ruhe, Erholung und gezielter Ernährung, dann erholen sich die Körperzellen wieder und die Energie steigt wieder.


Lassen wir aber zu, dass uns immer wieder „Energie“ genommen wird, dann werden wir immer mit der Energie unten bleiben und Erschöpfungszustände, wie auch Krankheiten sind dann vorprogrammiert!


Wenn wir das alles verstanden haben, dann ist Gesundheit und Krankheit verständlich geworden. Spätestens dann werden wir sehen wie wichtig es ist sich mehr auf vorbeugende Massnahmen einzustellen wie zB. Gesunde Ernährung, störungsfreie Bettplätze, gesundes Raumklima und positive Schwingung mit unseren Mitmenschen.

 

.und noch viel mehr erfahren Sie auf unseren Seiten

 

Auch eine Möglichkeit sich Energie zu holen
besorgen Sie sich doch einfach das Quarzbad
Sie werden sehen, es ist fast wie ein kleines Wunde
r.

 

Zurück