Energetischer Zustand und Lebensqualität


Wie schaut es mit unserer Energie und der Lebensqualität aus?


Jeder Mensch, der körperlich und/oder psychisch nicht wesentlich geschädigt ist, hat die Option offen alles zu erlangen was er für möglich hält. Dazu braucht er Power (Kraft) bzw. Lebensenergie die er zum sprudeln bringen muss.


Eine sinnbildliche Darstellung des Lebendig sein, kann in etwa so aussehen:

 1. Unbewusst, tiefer Schlaf, tiefes Koma, Delta Wellen, unansprechbarerZustand

2. Traumzustand, Koma, Theta Wellen, leichter Schlaf, total verwirrter Zustand

3. Schlummern, Dösen, Alfa Wellen, tiefe Entspannung, ansprechbarer Zustand

4. Wachheit, Gähnen und Recken, Alfa Wellen, ansprechbar und achtsam, tierischer Zustand

5. Wachsam, bereit für tägliche Tätigkeiten, Beta Wellen, Bewusster Zustand, ruhiges Leben, gesunder Zustand

6. Aufgeregter Zustand, Kampf oder Flucht, Beta Wellen, Energieverbrauch, Stress

7.Ausnahme Zustand, Gamma Wellen, Kreativer Zustand, viel Energieverbrauch, viel Stress
 

Der Kaiserliche Weg

Eine Ausnahme dieser Zustandsarten, ist der „Kaiserliche Weg“ welcher früher nur den Kaisern (in China z.B.) beigebracht wurde. Durch bestimmte Übungen, gelingt es nach einer Zeit alle die oben aufgeführten Zustände gleichzeitig zu leben, um dann gleichzeitig im Traumartigen, schlafartigen, wachartigen und Kreativen Zustand handeln können.


Es ist der Zustand des „Erwacht Sein“ und verleitet einem robuste Gesundheit, Angstfreiheit, die permanente Wachheit (auch im Schlaf), die Kraft und Autorität Menschen zu führen.

Diese Zustände gehen fließend ineinander über und sind von dem vorhandenen Maß an Lebensenergie abhängig, also vom Ladezustand unserer Lebensbatterien. Wie  oben sichtbar ist haben stressige und kreative Momente den größten Energieverbrauch. So lange Menschen gesund und noch relativ jung sind, ist der Energetische Vorrat groß genug um mit vertretbaren Forderungen leicht fertig zu werden.


Die Energie-Quelle wird einem bei der Geburt mitgegeben und hat ihren Sitz in dem Coccis-Knochen, am Ende der Wirbelsäule. Die Energie reicht aus für 800 -1000 Betriebsjahre, aber nur unter Paradiesischen Lebensbedingungen.PC-MuskelgruppeDie Göttliche Vorsehung hat auch drei sonderbare Sicherheits-Lösungen uns allen mitgegeben. IM NOTFALL, um Leiden zu vermeiden gibt es die Ohnmacht, das Koma und den Tod. Im ALLTAG ist es das Geschlechts-Leben, das durch die Tätigkeit der PC-Muskelgruppe (im Analbereich) am Coccis-Knochen zieht und kleine Mengen an Lebensenergie (Kundalini-Kraft) freigeben kann.


Auch für den Fall von sehr intensiven sexuellen Betätigungen müsste die Energie 200 - 400 Betriebsjahre ausreichen, aber nur unter paradiesischen Bedingungen. Für den NORMALFALL sind alle Lebewesen (inklusiv der Mensch), mit einer Art Notstromaggregat ausgerüstet der jedes Mal in Betrieb gesetzt wird wenn der Energieverbrauch über ein minimal-Maas hinaus wächst und/oder wenn die Lebensbedingungen nicht mehr paradiesisch sind. 


Durch den rücksichtslosen Verbrauch von Lebensenergie durch eine schadhafte Lebensweise, unter sehr schadhaften Lebensbedingungen, wird der schon im Baby-Alter überforderte Apparat (Ernährungssystem) früher oder später Funktionsstörungen zeigen.psychischen Programms des ÜberlebensIn allen Gesundheitsfragen spielt die Psyche, als geistige Ausführungskraft, immer die Hauptrolle.


Die Ernährung ist also Teil eines psychischen Programms des Überlebens. Ein hoher Level an geistiger Kraft (Lebensenergie) lässt das Erkranken gar nicht zu. So sind junge und gesunde Menschen gar nicht abhängig von ihrer Ernährungsweise, bis bei ihnen eine oder mehrere Stress Situationen, einen dauerhaften Energie- Verlust einstellen.


Erst ab da, bis man sein überzogenes Konto nicht ausgleicht, fängt ein Teufelskreis an. Jetzt Können sich vererbte und angeeignete Handicaps zeigen. Hier fangen auch die meisten Fehler an. Statt die Lebensenergie wieder aufzubauen, vertüncht man die auftretenden Symptome auf jede Art und Weise. Eigentlich sieht es etwa so aus wie wenn ich, einen schon müden Gaul schmerzlos mache und ihn mit der Peitsche weiter antreibe bis er zusammenbricht. 


Aus meinen Zeilen sollte zu verstehen sein, wie  jeder vernünftige Mensch für sich selber Sorge tragen kann und sein energetisches Potential permanent aufladen sollte. Dafür gibt es Gott sei Dank eine Riesenpalette von Möglichkeiten für jeden Geldbeutel.


Notaggregat – Gesundheit - Energie

Das ist dann unser heutiger, liebe Alltag, wo nur mit dem Notaggregat, kaum das Lebenspensum zu schaffen ist. Um diese anfängliche Notlage zu meistern, werden schon in jungen Jahren alle mögliche psychischen Aufputschmittel genommen, angefangen mit Koffein, Nikotin, Alkohol später Drogen. Diese Ersatz-Mittel machen süchtig durch Energie-Entzug aus den Hauptorganen und führen sicher zu derer Erkrankung.
Es ist wie ein Leben auf Schulden. Außerdem sind da noch die täglichen Mengen an Süßem und an Weißmehl die unser Leben regelrecht überfluten.


Einen Schritt weiter zum Kollaps führt dann die abnehmende Nahrungsaufnahme und der Verbrauch aller Reserven für die Notzeit. Die Folge ist dann fehlende Wachsamkeit, Depression, Notzustand und Krankheit. Älter werden ist nicht gleich mit altern. Altern geschieht wegen der Lebensweise am Rande des Notzustandes. Kurios ist, dass dieser Mensch, unter den Notleidenden, als der NORMMensch herausgeholt wird und als DurchschnittsNORM der Bevölkerung herhalten muss. Frage: Qui Bono?. 


Text: Albert Thiess 24.Jän.2011

Kommentar zur Lebensqualität

Kommentar von peter REINHARD |

Eine weitere Möglichkeit der externen Zufuhr von (Lebens)-Energie ist die Anwendung von feinsten galvanischen Gleichströmen.

 

Wer mehr über diese Methode erfahren möchte kann sich gerne bei der "Gesellschaft für Galvanische Heilkunde e.V." informieren.

 

Schöne Grüße - Peter REINHARD

Kommentar von Albert Johann Thiess |

Die Paradiesischen Bedingungen sind ein Ideal der menschlichen Existenz und durch
folgende, sonderbare Vorkommnisse gekennzeichnet:
- mild temperierter Lebensraum mit 27 Grad C Wärme und keimfreier Luft,
- reines Quellenwasser aus Vulkan-Gestein, kalt und prickelnd,
- Waldfrüchte, Wild-Obst, Wild-Gemüse, Gräser, Samen und Nüsse,
- als stärkende Delikatessen: Fische, Krebse, Vögel, Insekten, Raupen usw.
Das warme Klima macht nicht hungrig, das gute Wasser löscht den Durst, die saubere Luft bringt Lebensenergie. Die Früchte des Strauchs des langen Lebens, regenerieren den Körper, halten fit und machen das Leben glücklich. Was will man mehr?

Albert.

Zurück