Sonne, die kostenlose Gesundheit! - für unser Vitamin-D

Uns fehlt das Sonnenlicht

Ich denke, es sind jetzt fast 6 Wochen, wo wir bei uns keinen Tag mit einem klaren Himmel hatten. Ist es dann einmal für ein paar Stunden blau, dann haben wir wieder diese berühmten Streifen am Himmel, die in kürzester Zeit einen milchig, trüben Himmel erzeugen.

Was wundert es einem, dass die Menschen depressiv und krank werden. Gerade in dieser Zeit steigt das Gripperisiko, vor allem bei Kindern und Älteren - ist da ein Zusammenhang zu erkennen? Auch wenn wir dann einmal Sonne haben, so ist die Aufnahme des Vitamin_D über das Gesicht und die Hände viel zu wenig.

 

Wie kommen wir alternativ zum Vitamin-D

Sinnvoll wäre es das Sonnenlicht mit einer Sonnenliege auszugleichen, aber nicht um braun zu werden, sondern allein wegen der UVB Strahlen, die über die Haut und der Fettschicht aufgenommen werden und für das Vitamin-D so wichtig ist. Die andere Variante wäre Vitamin_D mit Kapseln oder Tabletten einzunehmen, oder wie ich es bevorzuge, so wie wir es von unseren Eltern gelernt haben - mit einem einfachen Lebertran.

 

Die meisten Ärzte achten nicht auf dieses "Sonnenhormon" - ist doch viel zu einfach um gesund zu bleiben. Viele von ihnen kennen den Zusammenhang von Krankheiten und dem Vitamin-D noch immer nicht - sie lernen es ja auch nicht.

 

Umso erstaunlicher sind Studien zu aggressivem Brustkrebs
und der Behandlung mit Vitamin-D
»zum Artikel»

 

Holen Sie sich Ihr Vitamin-D und bleiben Sie gesund!

5.Feb.2013

das lebenwichtige Vitamin-D, dass eigentlich ein Hormon ist (das Cholecalciferol)

Was werden wir jahrelang angelogen, dass die Sonne so schädlich ist und dass Solarien krebserregend seien? Was werden wir täglich mit Werbung von den so gesunden und wichtigen Sonnenschutzmitteln bombardiert! Dabei sollte jeder doch wissen, dass das wichtige Vitamin-D über die Sonne natürlich aufgenommen wird.

 

Interessant ist, dass alle Pflanzen und Lebewesen dieses wichtige Vitamin-D benötigen. Lange war der Wissenschaft die Bedeutung für den Organismus nicht bekannt. Allein bei Kindern wusste man, dass ein Vitamin-D Mangel zur Rachitis führte (heute gibt man schon den Babys nach ein paar Tagen dieses wichtige Hormon!)

die heutige Tierhaltung mit den Problemen einer Vitamin_D-Versorgung

Zu den heutigen Tierhaltungen in den riesigen Tierfabriken, muss man erwähnen, dass diese Tiere kein Sonnelicht mehr bekommen und es dadurch auch nicht mehr speichern können, Und, allein über die Nahrung ist (wie auch beim Menschen) in den Wintermonaten, die täglich Zufuhr an Vitamin-D viel zuwenig.

Viele aufgeschlossene Landwirte lassen ihre Tiere tagsüber im Freiland grasen und stellen dabei fest, dass die Tiere wesentlich gesünder sind.

 

Jetzt muss man sich fragen, hat sich das noch nicht herumgesprochen, oder wollen bestimmte Gruppen dass wir von alle dem nichts erfahren?

Es ist ganz einfach zu erklären - Sonnenlicht kostet nichts, man kann dabei nichts verdienen. Sind deswegen auch Chemtrails eine bewusste Aktion um Menschen krank zu machen?

Die Wirtschaft hat keine Ahnung und erkennt nicht, wie sich Gesundheit auf die Bilanz auswirkt

Was mich wundert, dass die Industrie mit ihren verantwortlichen Manager nicht gegensteuern wollen, um optimale Bedingungen für ihre Angestellten herzustellen!

Nein - im Gegenteil, man baut Hallen, riesige Büros ohne Sonnelicht, beleuchtet mit "ungesundem Kunstlicht" und wundert sich immer über kranke Mitarbeiter.

Wie einfach wäre es diese Lampen, mit Tageslichtlampen zu ersetzen! Wie einfach wäre es zur Gesundheit der Angestellten mehr beizutragen und dabei mehr Umsätze zu machen? Wie war das einmal, mit einem gesunden Körper und dem gesunden Geist?

Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall und andere Krankheiten mit Vitamin-D besiegen

Durch viele Studiien wird heute die Wirksamkeit auf viele Organe belegt. So stellt man fest, dass ein Mangel an Vitamin-D Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs und anderen Zivilisationskrankheiten direkt damit zu tun hat.

 

Bekannt ist auch die Tatsache, dass in nördlichen Ländern, mit wenig Sonne in den Wintermonaten, die Selbstmordraten durch Depressionen sehr hoch sind, im Vergleich zu den südlichen Ländern.

 

In seinem Buch "Heilkraft D" hat Dr. Nicolai Worm die Hintergründe und die wichtige Bedeutung dieses Sonnenvitamins beschrieben. Ich kann nur jedem empfehlen dieses Buch zu lesen und Sie auch bitten, ihrem Arzt davon in Kenntnis zu setzen.

 

- Und Sie außerdem noch bitten- lassen Sie bei ihrem nächsten Arztbesuch einen Vitamin-D Status machen - nichts hilft Ihnen mehr, Krankheiten los zu werden, oder gar nicht erst zu bekommen!

 

Gehen sie mehr in die Sonne und denken Sie auch daran, dass im Winter die Sonne viel zu schwach ist, Ihnen die nötigen UVB-Strahlen zu liefern. Gehen Sie hie und da ins Solarium, nicht um braun zu werden, sondern umd UVB zu tanken!

 

Glauben Sie mir - ich weiß wovon ich schreibe. Nach einen Schlaganfall Ende Jänner, habe ich sieben Ärzte gebeten meinen Vitamin_D- Status zu untersuchen. Nach 5 Wochen gelang es mir dann meinen Hausarzt zu überzeugen. Nach einer Woche hatte er das Ergebnis und rief mich an "Sie haben den untersten Schwellenwert mit 7,4 weit unterschritten, wir müssen dringend etwas machen".

Ich begann sofort mit der Einahme von Vitamin-D, esse wieder Fleisch und kann jetzt schon nach ein paar Tagen feststellen, dass es mir wesentlich besser geht. Ja - und ich habe mir sofort einen Oberkörperbräuner angeschafft und sitze jetzt jeden Tag davor.

Energie ist wichtig - Sonne für unser Vitamin-D ist genau so wichtig!

Mein Fehler - Ich schreibe auf meinen Seiten sehr viel von Energie, den Energieräubern, wie man Energie wieder bekommt - das Sonnenlicht habe ich leider nicht in meine Betrachtungen einbezogen.

 

Das Buch Heilkraft-D, das Sonnenhormon, hat mir meine Augen geöffnet - es ist eines der wichtigsten Themen, warum wir nicht gesund werden können, warum eine Frühjahrsmüdigkeit, warum in den ersten Monaten so viele Leute an Grippe, Schnupfen und anderen Krankheiten erkranken - sie alle haben zu wenig von diesem Vitamin- D gespeichert.

 

aegeus 19.März 2012

Kommentar zum Vitamin_D

Kommentar von Karl |

Wenn es so einfach wäre, dass alles auf ein Stoff zurückzuführen ist (Erkältung/Grippe usw.) und es Hautkrebs gar nicht gäbe...
Natürlich ist eine gesunde Menge Sonne gut für uns, aber bitte nicht übertreiben. Und auch im Winter scheint die Sonne und die UVB Strahlen erreichen die Haut, wenn auch etwas weniger als im Sommen.

Antwort von Utz Wolfgang

Nun Karl - meine Werte sind im Winter ständig unten obwohl ich im Garten bin. Ich bekomme vom Arzt 60.000er Tabletten. Ob die Sonne die ständig verschleiert wird, wirklich die nötigen UVB Strahlen bringen, bezweifle ich.
Bekannt ist medizinisch jedoch auch dass viele Krankheiten (Depressionen) durch zu wenig Sonnenbestrahlung (UVB) entstehen - und das kann man nicht ableugnen!

Kommentar von deutliche gesundheitliche Verbesserung... |

Über die Wintermonate kommen bei uns die nötigen UV Strahlen durch die Atmosphäre nicht durch, und wer im Sommer dann noch ständig Sonnenschutz verwendet, bekommt kaum Vitamin D. Ich nehme nun schon seit längerer Zeit ziemlich regelmäßig eine Ergänzung, habe da zum Glück eine vegane Alternative gefunden, die aus Flechten gewonnen wird. Leider sehr teuer, aber was anderes ist für mich nicht stimmig. Seit dem fühle mich deutlich anders, über den Winter keine depressiven Verstimmungen mehr, viel besseres Immunsystem, keinen Sonnen hunger mehr ("ich muss mich unbedingt in die Sonne legen" - ist weg!)

Kommentar von Sylvia Rogalidis |

hat schon jemand Erfahrung mit Vit.D bzgl. Krebs oder auch Herzvorhofflimmern gemacht? Seid doch so lieb und teilt mir das mit. Lieben Gruß

Meerle

Kommentar von Klaus |

Da schon bei bewölktem Himmel die UVB-Strahlung ausgefiltert wird frage ich mich angesichts der massiven Sprühaktionen am Himmel woher soll da noch UVB-strahlung kommen die noch Wirksamkeit zeigt um Vit -D zu produzieren ?? Die noch ankommenden UVA-Strahlen brutzeln zwar noch die Haut, aber das wars auch schon.
Und der aus Kinderzeiten bekannte Lebertran hat zwar den höchsten Vit-d Wert, aber dermaßen belastet, dass man sich fragen muß ob man sich den wirklich antun sollte.
Da Bleibt uns noch der Hering Belastung?? Avocados evtl.Pilze Belastung ?? Tschernobyl läßt Grüßen Wir müssen uns wirklich Fragen welche Wahl haben wir überhaupt.Das einzige Produkt was Vit.D Hochdosiert bietet gibt es nur auf Rezept von Pharmanbietern Dekristol 20.000 IE Rezptfrei nur 400IE und somit nutzlos

Gruß Klaus

Kommentar von peter REINHARD |

Sehr gute Informationen finden sich auch unter:
http://vitamindelta.de/

Ich verwende nun schon den zweiten Winter Vitamin-D (hoch dosiert) mit guten Erfolgen (bessere, stabilere Gesundheit).Jetzt nutze ich jeden Sonnenstrahl zur Mittagszeit um meine Speicher aufzufüllen.(natürlich ohne Sonnenschutzmittel)

Kommentar von Albert Johann Thiess |

Und so kommen wir erneut zu der berühmten Knochen-Suppe, egal ob gesäuert oder nicht. Da ja der Frühling wieder hier ist, wird es sich die Mühe lohnen, auf der Wiese und im Garten nach Wildkräuter zu suchen: Brennnesseln, Löwenzahn und Bärlauch usw.

Zurück