21.Feb.2017

 

Lieber Herr Utz -

 

ich habe die Drähte vor einem drei viertel Jahr im Keller aufgestellt - so wie sie damals gesagt haben. Vorerst war ich ein wenig skeptisch und dann aber passiert in den nächsten Wochen und Monaten etwas eigenartiges:
Nach 4-5 Wochen waren die Feuchtstellen fasst komplett weg. Und dann habe ich bemerkt dass das Raumklima in der Wohnung und im Geschäft oben anders war, unser ständiger Schnupfen und Husten war wie weg geblasen, die ständige Müdigkeit war auch weg - und wir alle hatten wesentlich mehr Energie.
Im Geschäft, dass gleich daneben ist, funktionierte es auch wesentlich besser. Ob das auf die Drähte zurück  zu führen ist, kann ich nicht sagen. Auch jetzt im Winter sind die Feuchtstellen nicht mehr aufgetreten.

 

jedenfalls danke ich Ihnen - mit den besten Grüßen Hermann R.

22.März 2016
 
Lieber Wolfgang,
 
ich hatte neulich bei Dir den Großpack an DRA-Drähten bestellt. Unser Keller war so was von nass, selbst der Boden.…. die Nässe ging von der Wand aus auf dem Fußboden etwa 30 cm in den Raum rein.
 
Leider habe ich kein Foto gemacht. Die Drähte stellten wir vergangene Woche Mittwoch auf,- je im Abstand von 60 cm. Ergebnis schon heute: anfangs zog sich die Feuchtigkeit genau da zurück, wo die Drähte standen.
 
Heute sieht man nur noch einen schmalen Streifen, wo es nass war, aber die Feuchtigkeit ist überwiegend weg. Und das (aber hallo!) nach gut einer Woche. Auf diesen Weg einfach Danke!!!
Wir starten jetzt mit Versuchen an der Wasserzuleitung zum Haus.
 
Viele Grüße Anke

auch die Pflanzen genießen die Energie vom DRA

peter.r.
Hallo Herr Utz,
 
ich wollte Ihnen nur mal kurz anhand der Fotos zeigen (will Sie aber nicht langweilen) was die Drähte bisher so tun.
Achja, die Balkonpflanzen waren anfangs voller Läuse, nach kanpp einer Woche mit DRA Drähten alle verschwunden, echt super!!!
 
Viele Grüße aus Augsburg
Peter R.
 
20.08.2014

Ich hatte einen sehr feuchten Keller mit ca. 44qm und zwei Fenstern

Im August 2008 war es so feucht, dass es muffelte und ich der Sache auf den Grund ging.
Dabei fand ich Kartons, die durchweicht waren und an Metallregalen bildeten sich Wassertropfen.

Ich habe dann die verstellten Wände frei gemacht und einen Luftentfeuchter gekauft.

Trotec TTK 50S. Heute hat diese Firma einen Besseren für Keller, bzw. niedrige Temperaturen...

Damit konnte ich die Kellerluft entfeuchten, aber die Wände blieben feucht. Das konnte ich mit dem von Trotec mitgelieferten Feuchtemesser feststellen: Typ BM15

Der Luftentfeuchter hat einen Wasserbehälter für 3,5 Liter. Den musste ich alle paar Tage entleeren. Das half die Luftfeuchte im Raum zu senken, aber die Wände blieben feucht.

 

Am 8. Nov. 2013 habe ich die DRA´s erhalten und im Keller ca. 10 St. an die Wände gestellt.

 

Heute, 30.1.14 sind die Wände schon viel trockener, weil

  1. der Luftbefeuchter nur noch selten läuft und ich den Tank schon lange nicht mehr leeren muss.
  2. Weil die Messungen mit dem Trotec BM15 nur noch 15 % direkt über dem Boden anzeigen; 30 cm höher unter 10% und ca. 50 cm über dem Boden nichts mehr.

    Das Tolle daran, der Luftentfeuchter kostete 2008 samt BM15 ca. 170,- € und er braucht Strom und Kontrolle, bzw. Ausleeren. Er kann aber die Wände nicht trocken machen, die DRA´s haben das geschafft. Super die Dinger; ich kann sie nur empfehlen.

 

H. H. - Mainburg

Lieber Herr Utz!

Teile Ihnen mit, dass die Mauer trocken ist nach so kurzer Zeit.

Liebe Grüße J. Bl.

 

(links 7.3.2013 > rechts 19.03.2013)

Nasse Räume, Keller in Dreifamlienhaus

Hallo Herr Utz,

bezugnehmend auf die 2er DRA habe ich folgende, fantastische Erfahrungen machen dürfen.

Ich erwarb im Januar 2012 ein Dreifamilienhaus. Das Objekt ist voll unterkellert mit insgesamt 5 Kellerräumen.
Die Kellerräume sind allesamt mit feuchten, bis teilweise nassen Wänden behaftet.

Auf der Suche nach einer Lösung, bin ich auf die DRA´s gestoßen. Da ich in meinem Beruflich selbst über feinstoffliche Erfahrungen verfüge, schien mir die Möglichkeit, dass die DRA´s funktionieren durchaus einleuchtend.

 

Jedoch muss ich im Nachhinein gestehen, so wirklich habe nicht daran geglaubt!!

 

Ich stellte 21 DRA´s in einem Abstand von ca. 2 Meter auf. (siehe Video unten)
Bereits nach 4 Wochen konnte man subjektiv bemerken, dass das Klima im Keller deutlich trockener wurde. Nach insgesamt 3-4 Monaten, waren die Kellerwände trocken und das Raumklima hat selbst an heißen Tagen (an heißen Tagen sind Keller feuchter als an kühlen Tagen!) eine angenehme trockene Atmosphäre.

 

Ich werde nun bei nächster Gelegenheit die DRA´s unter den Putz einbringen um die Wirkung dauerhaft zu machen.

 

Ganz nebenbei ist ein schöner Nebeneffekt entstanden. Meine Mieter im Haus, berichteten mir, dass das subjektive Empfinden der Wohnqualität im Haus, sich spürbar zum Vorteil verändert hat und das Wärmeempfinden in den Räume gestiegen ist. Hierzu sei anzumerken, dass meine Mieter zu diesem Zeitpunkt keiner Kenntnis von der Wirkung der DRA´s hatten.

 

Lieber Herr Utz, es ist wirklich faszinierend, was Ihre DRA´s vermögen!!! Inzwischen experimentiere ich mit Ihren Drähten in anderen Bereichen und bin immer wieder überrascht was damit möglich ist.

 

Ich freue mich schon heute auf Ihre nächsten Infomail, in denen immer wieder tolle Anregungen zu finden sind.

Weiterhin viel Erfolg in Ihrer Arbeit.

 

Herzliche Grüße - Michael Meyer

 

 

Marktplatz 13
97616 Bad Neustadt a. d. Saale
Telefon (09771) 99 03 76
Telefax (09771) 99 02 77

EMail: info@lamivita.de

 

13.Juli 2012

Bericht aus Schweden über Schneckenplage

Schneckenplage

Lieber Wolfgang, in Schweden sagt man DU zu jeden.

Jetzt über mein Erfolg von den Drähten mit der Schneckenplage.
Ich bin vor 2 Jahren nach Schweden gezogen habe mir einen kleinen Garten angelegt.
Ich dachte,weil ich ein Bericht in Fersehen gesehen hatte, bei hoher Schwingung hätte man keine Schnecken.
Leider hatte ich 2011 sehr viele davon und so kam mir die Idee die Drähte aus zu probieren.

Ich habe sie so gesteckt wie in der Schüssel mit dem Sand. (Quarzsandbad)
Es funktionierte super. Ich habe seither keine Schnecken, leider ein paar Ameisen.
Doch hier in Schweden gibt es sehr viele Ameisen.

Ich benutze die Drähte für Wasser,Obst und vieles mehr.
Wenn du willst kannst du mir etwas dazu schreiben.

Viele Grüße aus Schweden - Edeltraut

26.Juni 2012

Ameisenplage und nasse Wände

Ameienplage und feuchte Mauern
Joujou_pixelio.de
Hallo Herr Utz,
 
ich möchte gerne festhalten, was ich beobachtet habe, nachdem ich 6 DRA aufgestellt habe: ich habe jeden Frühjahr immer Ärger mit Ameisen gehabt, die in den letzten 3 Jahren im Frühling aus den Innenwänden meines Hauses herauskamen und das zu tausenden. Die Stelle, wo sie austraten, liegt oberhalb vom Haustüreingang im Innenbereich. Am Haustüreingang ist eine Stelle, wo die Wand im unteren Bereich immer feucht war. Der Verputz bröckelte dort immer an dieser Stelle ab und die Wand war unten immer "verfärbt", dieses Problem zog sich nun im Laufe der Zeit an der anschließenden Mauer entlang (ca 4 m).
 
Nach nur 1 Tag, nachdem ich die 6 DRA aufgestellt hatte, zeigte sich im Aussenbereich des Hauseingang ein Naturschauspiel. Die Ameisen kamen heraus, aber nicht wie immer im Innenbereich, wo ich nun DRA aufgestellt hatte, sondern neben der Haustür im Aussenbereich, an einer Stelle, wo ich den Verputz abgeklopft hatte, weil es dort auch feucht war. Anbei übersende ich die Fotos - die Bilder wurden in Abstand von 2 Stunden gemacht d.h. nach 2 Stunden war der Spuk vorbei.
 
Die Ameisen waren alle verschwunden. Nach nur 3 Tagen hat auch der Modergeruch nachgelassen und nur nach 1 Woche sind die feuchten Stellen im Innenbereich schon trocken und es riecht nun eher wie nach trockenem Sand, anstatt wie in einem moderigen Keller. Stellen, wo sich Steckdosen befinden sind interessanterweise schwerer zu trocknen, fällt mir auf. Das Haus ist ameisenfrei - jetzt. Das ist schon etwas, was mich glücklich macht.
 
Ich traue mich nun gar nicht, die DRA zu entfernen. Ich möchte gerne wissen, ob man DRA unter Putz legen könnte, um ein erneutes Auftreten von Feuchtigkeit zu verhindern. Das wäre wichtig, zu wissen, ob es dann auch noch wirkt. Ich kann sagen, dass es absolut erstaunlich ist, was so ein kleiner Draht schafft zu bewirken.
 
Christina R.
21.06.20012

nasses Wochenendhaus in Ungarn

Lieber Herr Utz!

 Ich bin die Wienerin mit dem nassen Wochenendhaus in Ungarn, wir haben mal kurz telefoniert.

Mein Haus steht mit 50cm dicken Lehmmauern direkt ohne Unterkellerung und ohne Isolierung auf der feuchten Erde, zusätzlich ist dort im Winter der Grundwasserspiegel sehr hoch, mein Brunnen ist manchmal fast randvoll. Klar, daß die Füße meines Hauses rundherum ca 30cm hoch naß sind und der Putz regelmäßig abbröckelt und stellenweise schimmelt. Auch ist ein unangenehmer,  schimmliger Modergeruch ständig vorhanden.

Nun hab ich seit ein paar Wochen Ihre Drähte stehen, ich hab mir allerdings keinerlei Arbeit angetan, ich wollte auf dieser ewigen Baustelle nicht schon wieder Dreck haben (ist ja kein Keller, sondern sind Wohnräume), und hab sie einfach an den bröckelnden Putz gelehnt. Als ich 14 Tage später wieder hinfuhr, schlug mir beim Aufsperren zum erstenmal seit 12 Jahren kein penetranter Modergeruch mehr entgegen, sondern es roch völlig neutral. Auch die Luftfeuchtigkeit hat sich schon verringert, Kleidungsstücke und Bettwäsche fühlen sich nicht mehr so klamm an. Somit ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Mauern ganz trocken sind.


Vielen Dank für die Entwicklung solch einfacher und doch effektiver Trockenlegungsmethode. Da ich selbst seit Jahren mit energetischen Methoden arbeite und heile, ist das für mich kein Wunder, sondern logisch, auch wenn ich belächelt werde.

Das wollt ich Ihnen mitteilen - 
Michaela W.

30.Sept.2011

Der DRA auch für die Blumen gut geeignet

 

Hallo Herr Utz,

sie wollte absolut nicht blühen. Sobald kleine Knospen sich zeigten, fielen sie ab. Dann habe ich den Draht in den Topf gesteckt und siehe da, die Blüten kommen. Es soll ein Indiz über die vielfältige Anwendungsmöglichkeit sein.

Liebe Grüsse H.-Peter Weber

 

14.April 2011

Ergebnis einer Trockenlegung

DRA - Trockenlegung
an Mauer befestigt mit Konstruktionskleber

Hallo Herr Utz -  Ich wollte ihnen noch mein positives Echo zum Einsatz von DRA senden.

(zum Foto - Wie man sieht ist viel Kalk ausgeschieden worden durch die vorgängige Feuchtigkeit, aber jetzt fühlen sich die Wände ganz trocken an.)

 

Vor ca. 2 Monaten habe ich bei ihnen 7 Pakete DRA bestellt, und diese im Keller eines Hauses aus dem Jahre 1895 nach ihren Vorgaben installiert. Da die Kellermauern ziemlich schief und eine grobe Oberfläche haben, und die Drähte leicht umfallen könnten, habe ich diese mittels eines Konstruktions-Klebers an die Wand geleimt.

 

Nun, nach 1-2 Monaten dass diese Drähte im Betrieb sind war ich am Samstag wieder in diesem Keller, und es ist merkbar trockener geworden. Auch eine Feuchtigkeitsprobe mit der Hand an den Außenwänden ergeben einen subjektiv trockenen Eindruck.

 

Was mich am meisten erstaunt hat, ist dass der Mieter den Keller schön aufgeräumt und geputzt hat, wo es vorher ein ziemliches Durcheinander war. Scheinbar verbreiten diese Drähte auch eine Art positives Klima welches die Mieter ohne irgendwelchen Hinweis zu dieser Reinigungsaktion veranlasst hat.

 

Falls Sie eine Referenz wünschen, können Sie mich gerne angeben.

 

Ich habe auch ihr Rezept mit den Drähten im Quarzsand getestet. Ich habe nach der Anwendung schön warme Füße, so ähnlich wie nach einem Vollbad. Meine Frau hat allerdings nicht spezielles bemerkt. Da wir keine Beschwerden haben, ist das wahrscheinlich auch nicht so außergewöhnlich. Auf jeden Fall merke ich mir den Tipp wenn jemand von uns eine Portion „Entspannung“ benötigt.

 

Mit freundlichen Grüßen - Stephan W.

 

25.März 2011

eine Gastwirtschaft - hier in meiner Nähe
Jedes Jahr wieder diese Ameisenplage in der Küche

Als mir der Besitzer sein Leid mit den Ameisen erzählte, kam wieder einmal der DRA-HO zum Einsatz. Ameisen bevorzugen stark negative Felder (Störzonen). Ihre Strassen sind immer auf feinen, für uns fast nicht spürbaren Adern.

In Küchen oder Räumen wo viele Ameisen sind, ist deshalb immer davon auszugehen, dass hier Störfelder sind. Es sind nicht die Speisen, die Ameisen anlocken, sondern eben diese Störfelder in Kombination mit Edelstahl und elektrischen Küchengeräten. (Nur so nebenbei entwickeln sich da auch Bakterien und andere Krankheitserreger viel stärker, wie früher in den alten Holzküchen - schuld daran ist dass hier wieder einmal nicht gut geerdet wird.)

Der Wirt wollte keine Chemikalien nehmen, weil ja hier auch Speisen und Geschirr gelagert werden. So fragte er mich ob ich dagegen etwas wisse.
Nun hatt ich in einem Urlaub mit Ameisen ein ähnliches Problem - diese brachte ich mit meinen Energiedrähten ganz leicht weg.
Nehmen Sie doch einfach einen DRA-HO sagte ich zu ihm.

Nachdem der Draht nach ein paar Versuchen nun in der richtigen Richtung liegt, sind die Ameisen in nur zwei Tagen verschwunden.

Wieder ein Beweis für die starke Wirkung dieser kleinen Drähte

Gisela.K.
Über meinen Keller: Jahrelang hatte ich einen nassen, feuchten Keller. Die Feuchtigkeit ging trotz ständigem Durchzug nie so richtig weg. Ich dachte schon an aufwendige Aufgrabarbeiten mit Drainagierungen, Teer und Ausschotterung.

Da erfuhr ich zufällig von dem DRA-HO. - 5 Stück an verschiedenen Stellen von Herrn Utz plaziert und das war's auch dann vorerst. Nach zwei drei Wochen sah ich schon dass eine Wand schön langsam trocken wurde und auch der Bodern langsam trockene Flecken bekam. Jetzt nach ca 4-5 Monaten ist der Keller staubtrocken.
Der alte Putz der so richtig zerbröselte wurde abgeschlagen und neu verputzt.

Fast unwahrscheinlich, aber es hat geholfen - was da wirkt kann ich nicht sagen, aber es hat geholfen
G.K.

Wolfgang K.

Seitdem ich den DRA-WA an meine Hauswasserleitung angebracht habe, ist das Wasser wesentlich anders geworden - viel weicher und angenehmer zu trinken. Auch der Kalk legt sich nicht mehr so stark an. Beim Duschen habe ich das Gefühl wie wenn ich unter einem Wasserfall stehe. Ich bin nachher viel frischer und energiegeladener wie früher.

Konrad F.
Als ich den Wasservitalisierer auf meine Hauswasserleitung angebracht habe, was ja wirklich nur einige Minuten dauert und nicht schwierig ist, habe ich sofort bemerkt wie stark dieses Wasser jetzt ist. Meine Kinder, die nichts davon wussten und eher weniger Leitungs-Wasser  trinken, bei den ist jetzt dieses energetisiertes Wasser ihr Hauptgetränk geworden.

Erwin G. - Wien
Seit einigen Monaten läuft nun der DRA-WA in meinem Schwimmbecken. Ich brauche weniger Chemikalien und das Wasser ist angenehm weich. Das sagen übrigens alle die zum ersten Mal bei mir schwimmen gehen . Ich habe auch das Gefühl, dass meine Energie steigt und ich wesentlich vitaler werde. Demnächst werde ich mir den DRA-WA auch in meine Hauswasserleitung einbauen

Zurück