Störfelder mit Kinesiologie einfach erklärt

Esmog testen

Viele können sich unter ESmog nichts vorstellen und schon gar nicht, dass dieser ESmog gewaltige gesundheitliche Probleme mit sich bringen kann.

Bis jetzt hat sich dieses Thema der Störfelder bei den Ärzten, Heilpraktikern und Behörden, vor allem den Krankenkassen, noch nicht herumgesprochen. Sind es gar wirtschaftliche Interessen, warum man ESmog und geomantische Zonen nicht beachten will?

Bevor Sie diesen kinesiologischen Versuche durchführen, sollten Sie die Zusammenhänge verstehen!

Was machen Störfelder und wie wirken sie sich aus?

Es ist fast das gleiche Symptom wie die Angst, Stress und Energiemangel - Gefäße ziehen sich zusammen und die weißen Blutkörperchen, die Polizei im Körper können ihre Arbeit nicht optimal erledigen. Der ganze Muskelapparat wird geschwächt und somit auch die Leistungsfähigkeit.

der Test - Kinesiologie - Sie brauchen dazu nicht unbedingt eine Ausbildung:

Sie brauchen dazu einen Zweifler, einen der alles in Frage stellt und an nichts glaubt, und Sie brauchen nichts anderes mehr wie ein Verlängerungskabel, das Sie am Strom anschließen.


Bitten Sie jetzt den "Ungläubigen" den linken Arm waagrecht auszustrecken und sagen ihm er soll den Arm kraftvoll halten, damit Sie ihn nicht runter drücken können. Dabei stehen Sie vor ihm und versuchen Sie den Arm fest hinunter zu drücken - es wird bei einem kräftigen und sportlichen Menschen fast nicht gelingen.


Beenden Sie und bitten sie den anderen sich auf das Verlängerungskabel zu stellen. Nach drei, vier Minuten machen Sie nochmals den selben Test und bitten den anderen den Arm noch fester zu halten. Sie werden feststellen, dass man diesen Arm (bei der ausgestreckten Hand am Handgelenk) spielend leicht hinunter drücken kann.


Es soll nur ein kleiner Beweis dafür sein, wie der Strom und auch andere Störfelder  unseren Körper schwächen. Mit unserem Messgerät können wir ähnliches sehen - hier ist dann manchmal fast keine Energie mehr messbar.


Jetzt sollte sich eigentlich jeder ein Bild machen können, wie Störfelder auf unsere Gesundheit, Energie und Leistung wirken. Ganz speziell auf unseren Schlaf, wenn wir rundum mit Elektrogeräten zugepflastert sind. Leider wird Kinesiologie in der Ausbildung von Naturheilberufen viel zu wenig unterrichtet, schon gar nicht was den ESmog betrifft.

aegeus

.

Kommentar zu den Störfeldern und deren gesundheitliche Probleme

Kommentar von Gerhard Haberl |

Kinesiologie für Jedermann/Frau - nicht nur bei ESmog

Um nicht bei jedem Test einen Menschenauflauf z. B. im Supermarkt (Bio) zu riskieren, praktiziert man die mentale Herangehensweise des kinesiologischen Tests. Er ist für jederfrau/mann leicht zu lernen!

Normal auf dem Boden stehend, beginnt man zuerst die Einstimmung/Reaktion des Körpers, auf die mental gestellte Frage Ja/Nein, zu testen. Also zieht es den Körper bei Zustimmung/Ja nach vorne oder nach hinten? Hier kann die Antwort von Person zu Person recht unterschiedlich sein! Für den einen kann Zustimmung ein Nicken nach vorn gut/ja bedeuten. Für einen Magenempfindlichen, dem der Ärger auf den Magen schlägt, kann nach vorne krümmend mit verneinend gleichgesetzt sein!

 

Wichtig ist beim Fragen, daß man seinen Willen völlig ausschaltet, also loslässt!

 

So gibt man seinem Körper freien Lauf zu reagieren. Im übrigen funktioniert so auch Selbstheilung...! So bestätigt sich der Spruch: "Der Körper lügt nicht"!

 

Artaperma - Teamworker bei www.rumoro.de
5855043 - Im jetzigen Tun gestalte ich den Morgen!

Kommentar von Ökotekt Funke |

Werter König von Athen

Danke für die einfache, jedoch leicht verständliche und auch nachstellbare Situation, die so manchen Zeitgenossen und auch Genössin zu Vernunft bringen möge.

Vesuvus

Zurück