Und doch ist alles im Leben - Energie

Ich bin gespannt wie lange es noch dauert, bis die medizinische Wissenschaft auf diese wichtigsten Grundlagen der Existenz drauf kommt, bis sie Krankheiten, Gesundheit und Leben mit Energie in Verbindung bringt - nämlich auch auf das kommt, was Energie in den Leitbahnen und für unsere Organe bedeutet, dass Energie unser Leben steuert und unser Alter bestimmt.

Mit meinen Messungen sehe ich immer mehr den Zusammenhang von sogenannten "Störfeldern" auf Krankheiten, frühzeitiges Altern und Müdigkeit. Seitdem man diese Messungen rein am biologischen System, das heisst auch fremdstromfrei, machen kann werden mir die wichtigen Grundsätze eines "gesunden Lebens" immer klarer.

Es ist für mich daher logisch, dass Gebete, Meditation, Freude, Liebe und positives Denken Voraussetzungen für einen ungestörten Energiefluss sind. Man kann es auch anders sehen: Ich öffne mich, meine Gefäße und gebe diesen Energien freien Lauf - oder auf der anderen Seite mit Angst, Zorn, Hass etc. verschließe und enge mich ein.

Kommt einem das nicht aus dem Glauben bekannt vor? - oder wiederum, warum gehen wir den komplizierten Weg und lassen unsere und die Energien von OBEN nicht fliessen?

Auf die herrlichen Kristallbilder eines Masuro Emotos hat die Wissenschaft bis heute noch nicht richtig reagiert, oder wie gewohnt es als Humbug abgetan. Ist es nicht auch so, das unser menschliche Körper, der aus 75% Wasser besteht, verschiedentlich reagiert oder reagieren muss, wie unser kristalline Struktur eben ist.

So haben wir jetzt schon zwei Beweismöglichkeiten - Masuro Emoto mit seinen Wasser- Kristallen und diese Möglichkeit einer fremdstromfreien Messung.

Ein Wissenschaftler der hier ebenfalls vieles beweist und belegt: -G. H. Eggetsberger - ihm verdank ich, dass ich mich dem Heilerischen zugewendet habe, nämlich mit seiner Aussage bei einer gemeinsamen Fernsehsendung in Österreich, dass man die Energien messen kann wenn ein Geistheiler auf jemandem zugeht, und auch wenn er mit seinen Händen etwas weiter weg ist. Nun wiederum Energie die etwas bewirkt, nämlich dass ein energetisches Gleichgewicht wieder hergestellt wird und vieles wieder in Fluss kommt.

Da gibt es dann aber noch die Energieräuber:
Negatives Denken, Neid, Hass, Unvernunft, Zweifeln, Ärger, Stress, Angst usw. von denen die meisten befallen werden. Kein Wunder, dass sie körperliche Probleme bekommen. All das kostet unnötige Energie und schädigt unseren Körper - und statt sich zu der besten und liebevollsten Energie zuzuwenden, wissen die meisten nicht um
ihrer Wirkung.