EM - effektive Mikroorganismen und Erfahrungen

Mikroorganismen im Einsatz
e_aegeus

Meine Erfahrungen mit EM - den effektiven Mikroorganismen

Vor Jahren bekam ich, damals noch ahnungslos, Antibiotika die meine Verdauung komplett durcheinander brachten. Da hörte ich zum ersten Mal von den EM', den Mikroorganismen, bestellte mir einen Liter davon und siehe da - nach ein paar Tagen waren alle Probleme wie weggeblasen.

 

Das war der Beginn, mich mit den Mikroorganismen auseinander zu setzen - das war aber auch der Beginn mich mit dem Unfug des chemischen Einsatzes von Pestiziden und den Düngemitteln in der Landwirtschaft und im Garten zu beschäftigen.

Schon lange war mir aufgefallen, dass in vielen Böden keine Regenwürmer mehr zu finden waren und dass die Böden hart und wasserundurchlässig waren. Der größte Teil des Regens versickerte nicht mehr, sondern floss oberflächig ab.

In den Kleingärten ging es ja noch - man hackte den Boden hinterher einfach wieder auf. Wie schaut es aber dann in der Landwirtschaft aus? Riesige Flächen, keine Schutzzonen mehr für das Wild und dann bei starkem Regen Überschwemmungen in den Gebirgsgegenden mit Hangrutschen.

Mein erstes Erlebnis mit den EM Mikroorganismen auf einem Tiroler Bergbauernhof

Manch schöne Tage verbrachte ich dort und sah dabei die Probleme, mit der kleine Bergbauern zu kämpfen haben. Es sind nicht allein die langen Winter, sondern auch die schwere Bewirtschaftung der Wiesen und der kleinen Äcker.

Was mir auf diesem Bauernhof auffiel, dass die Kühe ein fahles Fell hatten, die Wiesen waren blassgrün und jede Menge Fliegen im Stall, trotz Fliegengeräten!

EM-Mikroorganismen im Stall

Nun - ich erzählte der Jungbäuerin von den Mikroorganismen und am nächsten Tag fuhren wir schon zu dem Erzeuger und kauften für den Stall 50 Liter EM (die sind billiger, aber nicht gefiltert).

Mit der Rückenspitze ging sie durch den Stall und behandelte das Futter, die Kühe und den Mist. Das machte sie jetzt jeden Tag - und siehe da, nach ein paar Tagen waren die Fliegen weniger, ohne dass es den Schwalben geschadet hätte.

Nach sieben Wochen kam ich wieder für drei Tage vorbei und traute meinen Augen nicht - die Kühe glänzten wie mit Speck eingelassen und man merkte dass es ihnen gut ging.

EM-Mikroorganismen auf der Wiese und der Weide

Der Hang hinter dem Stall, wo sie ihr Wiesen bearbeiteten, war wie zweigeteilt -
- die linke Seite war saftig grün und die rechte Seite blassgrün. Ich fragte sie was das zu bedeuten hätte - ihre Antwort darauf: links haben wir schon die Gülle aufgebracht, die mit den Mikroorganismen versehen war. Gleichzeitig betonte sie, dass diese fast nicht mehr unangenehm stank und für die Feriengäste kein Belästigungsgrund mehr war.

 

Nun, da braucht man nicht mehr viel zu sagen und kann sich gut vorstellen, dass auch die Qualität der Milch wesentlich besser ist. Durch die Mikroorganismen haben sich für den Landwirt, die Kosten  für die Düngung, wesentlich reduziert und durch den, mit dem EM behandelten Stallmist, einen wertvollen biologischen Dünger gewonnen.

Katzen und EM - Mikroorganismen!

Ähnliche habe ich früher auch mit meinen Katzen erlebt, wo ich in das Futter EM hineingemischt habe. Nach zwei Wochen war ihr Fell glänzend und interessanterweise waren die Zecken weg. (ob das damit zusammenhängt, müssen wir noch bei anderen probieren).

Blumen in der Wohnung mit EM Mikroorganismen behandeln

Jede Woche einmal einen Schuss Mikroorganismen in das Gießwasser und sie werden ein ideales Wachstum beobachten. Die Blätter werden wieder saftig grün und der Glanz zeigt von gesundem Boden.

Ein paar Tropfen in der Blumenvase wirken Wunder - Ihre Blumen bleiben länger frisch und lassen nicht gleich am zweiten Tag den Kopf hängen.

 

Hier noch ein kleiner Tipp: Probieren Sie den Platz zu ändern, wenn sie ständig Probleme mit den Pflanzen haben -  auch Pflanzen brauchen einen für sie guten Platz - die einen einen rechtsdrehenden und viele aber auch einen linksdrehenden. 

Wenn zum Beispiel Asparagus sehr gut wächst, dann haben Sie hier, auf diesen Platz, eine Linksdrehung - auf positiven Plätzen wird er schlecht wachsen. Nebenbei ist Asparagus ein negativer Ionenbildner, und damit für den Sauerstoff in der Wohnung sehr wichtig - ersetzt Ionengeneratoren!

 

aegeus

Kommentare zu den Mikroorganismen und zu den EM

Kommentar von Gerhard Haberl |

EM-Mikroorganismen in Eigenbehandlung

Als langjähriger EM-Anwender habe ich schon ein reichhaltiges Repertoire an positiven Erfahrungen erleben dürfen. Sei es im Garten, bei unseren Haustieren oder im eigenen "Stall" (damit meine ich die eigenen vier Wände).

 

So ereilte mich vor 3 Wochen ein Unfall am Berghang im Garten, der durch eine Unachtsamkeit (Ablenkung) ausgelöst wurde.
2 1/2 m stürzte ich kopfüber Stock und Stein, mit dem Körper auf linke-, Rücken, und rechte Hüfte abrollend-aufschlagend, zuletzt auf den linken Ellenbogen und zum Schluß auf das Schädelchakra. Meine Frau eilte durch meinen lauten Schrei aufgeschreckt herbei um erste Hilfe zu leisten. Das Ergebnis waren eine tiefe, 2 cm lange Schnittwunde am Ellenbogen und ein blutender, aufgeschlagener Kopfscheitel und sonstige Blessuren am ganzen Körper.

Der erste Gedanke war ab ins Krankenhaus, Wunde nähen und Untersuchungen (Gehirnerschütterung) über sich ergehen lassen. Nachdem ich durch Anwendung von "twopointing, matrix energetics" keine Übelkeit mehr verspürte, kam ich wieder zu meinem Verstand, d. h. für andere bin ich verrückt. Den Begriff "verrückt" definiere ich mit dem Bewußtsein an anderer Stelle stehend.

Nach Säuberung der Wunden unter der Dusche folgte nun die Hauptversorgung durch reichliche EMa - Waschungen und - Umschläge, die bei Antrocknung der Verbände mehrfach wiederholt wurden.
Bemerkenswert und problemlos verlief der Wundheilungsprozeß. Nach 3 Wochen ist alles verheilt und mein Kopf um eine Erfahrung reicher!

 

1. EM ist universell einsetzbar!
2. Für eine Unachtsamkeit ist´man immer selber
verantwortlich!

 

Ps: Heilprozeß wurde durch Fotos dokumentiert 

 

In diesem Sinne heilvolle und sonnige Grüße

Artaperma

Kommentar von Stephan Wildisen |

Betreffend dem Begriff EM und dessen Anwendung, wird hier von EM-1 oder EM-a gesprochen?
Kultiviert ihr das EM-a selber? geht das so ähnlich wie mit einem Perpetuum mobile, bei dem man einfach immer neue Wasser und Melasse nachgießt?
Ich würde mich interessieren um ganz einfache, praxistaugliche Erklärung.
___________________________________

Hallo Stephan -

Ich nehme unsere (Shop) EM und mache daraus EMa, und das nur einmal !!!- die Gefahr dass durch öfteres Ansetzen besteht, dass man andere ungute Keime, dann auch ständig weiter vermehrt (mehr dazu auf der Seite).

Auch sind die EM's sicherlich nicht zu teuer, wenn man bedenkt wie sparsam man sie einsetzen kann!

 

Kommentar von Lisa Peters |

Hallo,
das hört sich ja super an, genau danach habe ich gesucht.
Wir möchten auch gern einen Hof mit Stall pachten und das einsetzen.
Wie kann ich das kaufen und wie einsetzen?
Gibt es größere Mengenverpackungen und in welchem Mengenverhältnis (verdünnt?) muss ich es anwenden?
Freu mich auf Antwort
Lisa Peters

Zurück