Grund-Wasser mit Glyphosat kontaminiert

Umweltinstitut München

Wir haben das bestkontrollierteste Wasser auf dieser Welt - so behauptet zumindest Frau Aigner

»Bestkontrolliert» sagt allerdings noch nichts über die Qualität aus, und vor allem - nach welchen Stoffen wird überhaupt untersucht - etwa nach Glyphosat? Erschreckend, was jetzt spanische Wissenschaftler feststellen - 40% des Grundwassers sind bereits mir diesem Nervengift verseucht!

 

Uns wird immer wieder vorgegaukelt, dass diese Chemikalien, Nervengifte biologisch abgebaut werden. Fragt sich dann, wie diese dann in das Grundwasser und in die Flüsse kommen. Leider fehlt es bei uns an Instituten, Universitäten die solche Untersuchungen und Studien unabhängig machen können - die Wirtschaft steht immer im Hintergrund!!
 

Nun, was das auf lange Sicht bedeutet, kann man sich gut vorstellen, wie uns das untere Video deutlich zeigt.

Newsletter vom Umweltinstitut München

Was nicht sein darf, kann auch nicht sein. So oder ähnlich beurteilt offenbar die Bundesregierung die Frage zur Grundwasserbelastung durch Glyphosat, dem Wirkstoff des Pflanzengiftes Roundup.

 

Auf eine Anfrage der Grünen antwortete die zuständige Behörde, dass die Funde von Glyphosat im Grundwasser in Deutschland nicht von landwirtschaftlichen Flächen stammen können. Denn dies sei laut Hersteller gar nicht möglich. Daher wird Glyphosat im deutschen Grundwasser kaum und wenn, nur freiwillig untersucht.

 

Spanische Wissenschaftler wollten es genauer wissen: Sie fanden in über 40 Prozent der untersuchten Proben Glyphosat, in Konzentrationen, die bis zu 25 mal höher sind als der deutsche Grenzwert.

 

Auch in den USA wird Glyphosat immer wieder in Flüssen und Seen nachgewiesen. Und in Deutschland bleibt das Grundwasser sauber, weil es Frau Aigner so will?

 

 

Roundup: Neue Studien zur Wirkung auf Embryonen, Fische und Ratten

 

 Das Totalherbizid Roundup ist das am weitesten verbreitete Pestizid der Welt. Rund eine Million Tonnen des Hauptwirkstoffs Glyphosat werden derzeit hergestellt. Auch für die kommenden Jahre gehen Analysten von deutlichen Steigerungen beim Einsatz des Pestizids aus. Bedeutung hat Roundup insbesondere beim Anbau herbizidtoleranter transgener Pflanzen in den USA, in Kanada, Brasilien und Argentinien.

 

 

20.Jän.2012

Kommentar zu den Umweltgiften

Kommentar von Geck Regina |

Wir Menschen haben ein Recht auf gesundes Wasser, gesunde Nahrungsmittel, und eine gesunde und intakte Umelt. Wenn alles vergiftet und zerstört ist, dann sind wir die nächsten,die sterben. Wer nur aus Profitgier handelt, sollte sich mal mit seinem Gewissen aueinander setzen.

Wir alle wollen leben, aber in einer intakten Umwelt !!!

Zurück